Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform, bei der bewirkt werden soll, dass angestaute Körperflüssigkeit durch die Behandlung in natürlicher Form vom Körper abtransportiert wird.

Hierbei soll durch bestimmte manuelle Griffe, die auf der Haut ausgeführt werden, vorliegende Stauungszustände behoben bzw. reduziert werden.

Lymphdrainage ist oftmals notwendig, wenn nach Operationen die Lymphknoten beschädigt oder im Extremfall vollständig entfernt werden mussten und dadurch Stauungszustände im Gewebe vorhanden sind.

Eine manuelle Lymphdrainage kann auch dabei helfen, die Narbenbildung nach Operationen deutlich zu reduzieren um gerade hier das Gewebe für die Zukunft geschmeidig und gut durchblutet zu halten.

Sowohl Bandagen als auch Kompressionsstrümpfe dienen zur Unterstützung der Therapie.