Behandlung nach Dorn

Dieter Dorn, ein Sägewerksbesitzer aus dem Allgäu, entwickelte vor ca. 30 Jahren diese sanfte Methode zur Behandlung von Rückenschmerzen.

Rudolf Breuß entwickelte eine spezielle Rückenmassage, die die Muskulatur optimal entspannt. Die Dorn-Breuß Massage ist eine gute Technik zur Unterstützung der Dorn-Therapie.

Jede Gelenk- oder Wirbelsäulenfehlstellung ist Ursache für vielfältige Blockaden, die unterschiedlichste Beschwerden auslösen können:

  • Im Nervenbereich: Schmerzauslösung, Störung der Funktion der Organe
  • Im Kreislaufsystem: Störung der Durchblutung, Störung im Energiebereich

Die Dorn-Therapie kann Blockaden im Bereich der Wirbelsäule und aller anderen Gelenke lösen. Vor allem der Bereich des Übergangs zwischen Becken und Wirbelsäule ist oftmals von Verschiebungen betroffen, die Schmerzen im Bereich der Beine und des Rückens auslösen.

Aufgestaute Toxine (Gifte bzw. Ablagerungen) werden so wieder frei und können über das Lymphsystem, das Blut, die Nieren, die Blase, den Darm sowie die Haut ausgeschieden werden.